AGFK-MV | Es kann losgehen: Minister Pegel übergibt Zuwendungsbescheid
21238
post-template-default,single,single-post,postid-21238,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Es kann losgehen: Minister Pegel übergibt Zuwendungsbescheid

Die Gründung der Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern (AGFK MV) nimmt Gestalt an. Landesenergieminister Christian Pegel, für Verkehr und Klimaschutz zuständig, übergab den Initiatoren heute (14.09.2017) einen Zuwendungsbescheid über 80.000 Euro. Damit soll die Gründung des Netzwerkes in den ersten zwei Jahren finanziell unterstützt werden.

Die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft wird mit Hilfe der Anschubfinanzierung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock aufgebaut. Rostocks Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus hat das Projekt mit ins Leben gerufen. Neben Rostock sind auch Schwerin, Greifswald, Stralsund, Neustrelitz, Anklam und Bergen auf Rügen an einer Mitgliedschaft interessiert. Verschiedene Institutionen im Land wie der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), der Tourismusverband und die Verkehrswacht haben zudem Ihre Bereitschaft erklärt, im Beirat der AGFK MV mitzuwirken.

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung hat zur Übergabe des Zuwendungsbescheides eine Pressemitteilung herausgegeben. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Bild oben: Minister Christian Pegel, Senator Holger Matthäus und ADFC-Landesvorsitzender Martin Elshoff bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids © Hansestadt Rostock