AGFK-MV | Noch mitmachen bis Ende November: ADFC-Fahrradklima-Test
22974
post-template-default,single,single-post,postid-22974,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Noch mitmachen bis Ende November: ADFC-Fahrradklima-Test

Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? Das können Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder mit ihrer Teilnahme beim ADFC-Fahrradklima-Test vom 1. September bis zum 30. November 2018 beantworten. Die Daten liefern den Kommunen wichtige Erkenntnisse darüber, wie die Menschen vor Ort die Bedingungen zum Rad empfinden. Es dauert ca. zehn Minuten, um den Fragebogen auszufüllen. Hier geht es direkt zum ADFC-Klimatest.

Teilnehmen können Menschen aus allen Kommunen in Deutschland. Gewertet werden die Ergebnisse jedoch nur, wenn mehr als 50 Fragebögen aus einer Kommune ausgefüllt wurden (in Rostock mehr als 100). Am 22. Oktober hat der ADFC einen Zwischenstand zur Zahl der Teilnehmenden je Kommune veröffentlicht. Dieser sieht für Mecklenburg-Vorpommern wie folgt aus:

  • Rostock: 281
  • Schwerin: 176
  • Stralsund: 120
  • Greifswald: 119
  • Neubrandenburg: 40 (es fehlen noch 10)
  • Waren (Müritz): 35 (es fehlen noch 15)
  • Wismar 29 (es fehlen noch 21)
  • Parchim: 20 (es fehlen noch 30)
  • Güstrow: 10 (es fehlen noch 40)

 

Alle anderen Kommunen aus MV hatten zum Stichtag 22. Oktober weniger als 10 Teilnahmen. Für Kommunen, die ihre Bewohnerinnen und Bewohner noch zur Teilnahme am ADFC-Fahrradklima-Test motivieren wollen, hat der ADFC das Muster für eine Pressemitteilung veröffentlicht. Diese kann hier direkt heruntergeladen werden (PDF). Die Stadt Rostock hatte Anfang September eine Pressemitteilung zum Fahrradklima-Test veröffentlicht. Die Daten helfen der Stadt, um die Bedürfnisse der Radfahrenden besser zu verstehen.

Und wer es lieber visuell mag. Das folgende Video erklärt den Fahrradklima-Test in Kürze:

 

Bild: (c) ADFC