AGFK-MV | Stadtradeln in Rostock
Stadtradeln in Rostock
Stadtradeln in Rostock
23048
post-template-default,single,single-post,postid-23048,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Warnow-Tour - der alljährliche Auftakt zum Stadtradeln in Rostock

Best Practice Stadtradeln in MV – Teil 1: Rostock

Die Teilnahme am Stadtradeln gehört in Rostock seit mittlerweile zehn Jahren zum festen Repertoire der Fahrradförderung. Der Start erfolgt mit der großen Warnow-Tour, einer großen gemeinsamen Radtour für die ganze Familie, die vor dem Rathaus am Neuen Markt in Rostock startet. Das Stadtradeln wird in den drei Wochen von zahlreichen Aktionen begleitet. Einen Überblick bietet Ihnen die Tabelle am Ende dieses Artikels, ausgewählt stellen wir Ihnen drei Aktionen vor.

Direkt zur Ansprechpartnerin Stadtradeln Rostock.

 

Stadtradeln Aktion 1

Art: Tourenprogramm

Beschreibung: Es wird ein buntes Tourenprogramm zusammengestellt und Partner angefragt, ob sie Touren anbieten möchten. Die Touren werden in der Pressemitteilung, dem Flyer und auf der Stadtradeln-Webseite beworben.

Partner: ADFC, Volkshochschule, Ämter, Evangelischen Kinder- und Jugendwerk Propstei Rostock, NAJU

Kosten: Flyerdruck

 

Stadtradeln Aktion 2

Art: STADTRADEL-Star

Beschreibung: Wir versuchen jedes Jahr STADTRADEL-Stars zu finden. Diese werden auf der Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Jahr sind es zwei Ordensschwestern der katholischen Kirche. In den vergangenen Jahren waren es ein Schornsteinfegermeister mit Lastenrad, der Prorektor der Uni und der Kanzler der Musikhochschule.

Partner: Personen des öffentlichen Lebens

Kosten: keine

 

Stadtradeln Aktion 3

Art: Frühstücksbeutelaktion

Beschreibung: Als Dankeschön für die Radfahrer werden Frühstücksbeutel (500 Stk.) produziert, welche jeweils mittwochs morgens an Radler verteilt werden. Inhalt der Frühstücksbeutel sind eine belegte Vollkornbrotstulle und ein Apfel.

Partner: örtliche Bäckerei

Kosten: 1200 €

 

Hier geht es zu Teil 2 „Best Practice Stadtradeln in Schwerin“