Pressemitteilungen
-1
archive,category,category-pressemitteilungen,category-72,stockholm-core-1.0.5,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Title Image

Pressemitteilungen

OSPA fördert Radzählgerät für die Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen (AGFK MV)

Vor dem Rostocker Rathaus hat heute Claus Ruhe Madsen (Vorsitzender AGFK MV) ein mobiles Radzählgerät von Karsten Pannwitt (Vorstandsmitglied OSPA) entgegengenommen. Neuer Besitzer des Radzählgeräts ist die Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen Mecklenburg-Vorpommern (AGFK MV e.V.), deren Vorsitzender der Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen

MV steigt auf: AGFK MV gleich zweimal auf Deutschlands größtem Fachkongress für Radverkehr vertreten

Am heutigen Dienstag beginnt der wichtigste deutsche Fachkongress für Radverkehr: der 7. Nationale Radverkehrskongress, als digitale Veranstaltung, gesendet aus Hamburg. Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird gleich zweimal durch die Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen (AGFK MV) vertreten. Die zweitägige Veranstaltung wird alle zwei Jahre durch das Bundesverkehrsministerium (BMVI)

AGFK MV als Verein gegründet – Minister Pegel Schirmherr, Oberbürgermeister Madsen Vorstandsvorsitzender

Mecklenburg Vorpommern hat eine neue Institution zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs. Am heutigen Tag wurde im Rostocker Barocksaal der Verein “AGFK MV - Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen Mecklenburg-Vorpommern e. V.” gegründet. Zum Schirmherrn des Vereins wurde Minister Christian Pegel ernannt, zum ersten Vorstandsvorsitzenden

Vereinsgründung im Herbst – Städte- und Gemeindetag M-V empfiehlt seinen Mitgliedern den Beitritt zur fahrradfreundlichen Arbeitsgemeinschaft AGFK MV

Gemeinsame Pressemitteilung von Städte- und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommern e.V. und AGFK MV (Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen Mecklenburg-Vorpommern e.V.i.G.) In diesem Herbst gründet sich die Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen Mecklenburg-Vorpommern (AGFK MV) als gemeinnütziger Verein. Der Städte- und Gemeindetag M-V, der die Entwicklung der

1,5 Meter Mindestabstand stehen jetzt auch in der StVO – Städte in MV starten Kampagne für mehr Sicherheit von Radfahrenden und informieren über die wichtigsten StVO-Änderungen

Seit Ende April 2020 gilt eine neue Straßenverkehrsordnung (StVO) mit neuen Regeln, Strafen und Schildern. Viele der Neuerungen dienen dazu, den Verkehr für Radfahrende sicherer und attraktiver zu machen. Damit Auto- und Radfahrende gleichermaßen Bescheid wissen, informiert seit heute die Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche

MV steigt auf! Initiative zum Neustart des Radverkehrs stellt Ziele vor

Gemeinsame Pressemitteilung von AGFK MV (Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen MV), Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. und ADFC Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. __________ Ein „Sieben-Ziele-Papier“ für guten und sicheren Radverkehr in Mecklenburg-Vorpommern wird am heutigen Dienstag, den 13. November, bei einem Parlamentarischen Abend im Schweriner Schleswig-Holstein-Haus vorgestellt. Gastgeber sind

MV steigt auf! – Die fünf größten Städte Mecklenburg-Vorpommerns sind jetzt Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen

Die fünf größten Städte Mecklenburg-Vorpommerns sind jetzt Mitglied in der noch jungen Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen MV (AGFK MV). Neubrandenburg, die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, konnte als neues Mitglied im Initiativkreis der AGFK begrüßt werden. Wenige Monate nach Aufnahme ihrer Arbeit verzeichnet die noch junge Arbeitsgemeinschaft für