STADTRADELN
22963
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-22963,stockholm-core-1.0.5,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.0.7,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

STADTRADELN

Die AGFK MV ist offizieller Partner beim alljährlichen STADTRADELN und begleitet das Projekt mit Kommunikationsarbeit. Die Anmeldegebühr für das STADTRADELN wird in Mecklenburg-Vorpommern vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung (EM MV) übernommen. Im Jahr 2018 war das Interesse  in unserem Bundesland mit insgesamt zehn Teilnehmern erstmals so groß, dass der ursprünglich vorgesehene Fördertopf aufgestockt werden musste. Fast alle AGFK MV-Kommunen waren im Jahr 2018 auch erfolgreiche STADTRADELN-Teilnehmer.

 

Worum geht es beim STADTRADELN, wer kann mitmachen und wie meldet man sich an?

Beim STADTRADELN kann jede Stadt, jede Gemeinde, jeder Landkreis und jede Region mitmachen. Ein Gemeindebeschluss oder ähnliches ist für eine Teilnahme nicht zwingend erforderlich. Das Einverständnis der Kommune, zum Beispiel durch den Bürgermeister/die Bürgermeisterin oder die Verwaltung, muss jedoch gegeben sein. Bei der Anmeldung über die Webseite www.stadtradeln.de muss zudem mindestens eine Ansprechperson vor Ort für das STADTRADELN in der Kommune genannt werden. Der Aktionszeitraum, in dem dann alle Teilnehmer aus der Kommune mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer sammeln, muss drei zusammenhängende Wochen nach Wahl zwischen dem 1. Mai und dem 30. September betragen. Das heißt, frühestmöglicher Starttermin ist der 1. Mai, letzter der 10. September. Anmeldungen werden bis kurz vor dem letztmöglichen Starttermin angenommen.

 

 

Foto: (c) Klima-Bündnis

Projektziel

Kampagnen, Öffentlichkeitsarbeit