Radzählgerät der AGFK MV
23884
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-23884,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Radzählgerät der AGFK MV

Die AGFK MV verleiht an seine Mitglieder kostenfrei ein Radzählgerät. Damit sind zeitlich begrenzte Messungen zur Radnutzung auf Straßen und Radwegen möglich. Denn vielfach wird unterschätzt, wie viele Radfahrer:innen auf einzelnen Wegen unterwegs sind. Die Zählgeräte geben einen recht guten Eindruck. Mit den so gewonnenen Daten kann eine Radförderung effizienter und zielgerichteter gestaltet werden.

 

Die Radzählgeräte funktionieren mit zwei auf den Weg gelegten Schläuchen. Fährt ein Fahrrad über diese Schläuche, kann das Gerät durch den Abstand zwischen den Schläuchen automatisch erkennen, welches Fahrzeug gerade drüberfährt. Es werden also nur Fahrräder gezählt.

 

Grundlegende Informationen für den Verleih:

  • Der Aufbau ist denkbar einfach. Das Gerät und die Schläuche werden über Erdanker gesichert. Meist übernimmt der kommunale Bauhof die Aufstellung.
  • Der Betrieb im Verleihzeitraum erfolgt über die Kommune.
  • Die Daten werden in Echtzeit auf einer eigenen Website angezeigt. Dadurch kann täglich die korrekte Funktionsweise des Gerätes überprüft werden.
  • Die Ausleihzeitraum beträgt in der Regel einen Monat, es sind aber auch größere Zeiträume denkbar.
  • Bei Fragen wenden Sie sich einfach an mail [ät] agfk-mv.de